Skip to content

Zeitgemäßes Organisationsdesign Business Agility & BetaCodex

für Geschäftsführer_innen & Entscheider_innen
6-stündiger Online-Workshop
maximal 8 Teilnehmer_innen
24. Juni 2020 von 12 bis 18 Uhr

Über XING buchen

Darum geht es

In aller Kürze:

  1. Das Organisationsdesign bestimmt direkt Wettbewerbsfähigkeit, Kundenorientierung, Wendigkeit (Business Agility), Mitarbeiterzufriedenheit, Innovationsfreudigkeit und Rentabilität eines Unternehmens.
  2. Am meisten finden wir hierarchisch zentralisierte Designs und ihre Varianten, wie z.B. Matrixorganisationen.
  3. In 6 Stunden schauen wir uns an, was zeitgemäßes Organisationsdesign und Unternehmensführung ausmacht.

Ein wenig ausführlicher:

Schnell auf den Markt reagieren zu können, hängt nicht an der Größe des Unternehmens. Der Narrativ des "unwendigen Tankers" ist irreführend, ja falsch. Auch kleinere Unternehmen mit nur 20 Mitarbeiter_innen können unwendig sein und große Unternehmen können Wendigkeit beweisen. Das nennt man dann Business Agility, dynamikrobust oder Beta. Ob ein Unternehmen wendig ist oder nicht, hängt vom Organisationsdesign ab.

Doch nicht nur die Wendigkeit oder - ganz neudeutsch - Business Agility hängt direkt mit dem Organisationsdesign zusammen. Auch weitere Faktoren werden direkt durch das Organisationsdesign beeinflusst. Potentialentfaltung der Könnerschaft im Unternehmen, Kundenorientierung, Mitarbeiterzufriedenheit, Innovationsfreudigkeit und - last but not least - Rentabilität.

Zumeist finden wir in Unternehmen das zentralisierte, hierarchisch organisierte Organisationsdesign, manchmal auch seine verschiedenen Spielarten und Varianten, wie zum Beispiel Matrixorganisationen. Die heutige Zeit stellt jedoch Anforderungen an das Organisationsdesign, die von diesen, weit verbreiteten und in die Jahre gekommenen Designs nicht erfüllt werden können.

Was hat es eigentlich mit diesen neuen Unternehmensstrukturen auf sich? Wieso sind dm-drogerie markt, die Schwedische Handelsbank, sipgate oder W. L. Gore so erfolgreich?

Wir werden einen Blick in die Grundlagen der Organisationsphysik werfen und lernen verschiedene Organisationsformen näher kennen, beschäftigen uns mit Zellstrukturdesign, dem BetaCodex und mit Dezentralisierung. Was muss eigentlich ein Organisationsdesign leisten, damit in Teams selbstorganisiert gearbeitet werden kann?

Ziel ist der Blick über den Tellerrand zu werfen. Ein Blick auf die Erfolgsunternehmen und ihre gar nicht so geheimen Geheimnisse. Ziel ist es, Antworten auf Fragen zu finden, wie:

  • Wie fördere ich das Engagement und die Verantwortungsübernahme meiner Mitarbeiter_innen?
  • Wieso wird bei mir im Unternehmen so selten aktiv mitgedacht?
  • Wie können wir schneller und besser auf Kundenbedürfnisse eingehen und dabei das volle Potential unserer Könnerschaft ausbauen?
  • Wie können wir die Mitarbeiter-Zufriedenheit steigern und attraktiver werden?
  • Wo besteht der systemische Grund für Verschwendung in unserem aktuellen Design?
  • Wie kann ein Unternehmen gesteuert werden, damit es rentabler und wettbewerbsfähiger wird?
  • Wie kann ich systematisch die Innovationsfreudigkeit im Unternehmen fördern?

Der Workshop findet Online via Zoom statt und ist hoch interaktiv gestaltet. Eine Registrierung bei Zoom wird für den Event nicht nötig sein. Der Link geht Ihnen 24 Stunden vor Event-Start zu. Sie erhalten im Vorfeld des Events begleitendes Studienmaterial per Briefpost.

Agenda

  • Betriebsführung in hierarchisch strukturierten Unternehmen -
    Hintergrund, Entwicklung, Vor- und Nachteile
  • Über einen komplexen & dynamischen Markt.
  • Gemeinsamkeit zeitgemäßer Organisationsdesigns:
    dezentrale Entscheidungsstrukturen
  • Organisationsphysik -
    formale, informelle und wertschöpfende Strukturen eines Unternehmens
  • Selbstorganisation in Teams - was bedeutet das und wie funktioniert es auch?
  • Business Agility, resiliente Unternehmen, New Work und Co. -
    Einordnung von Schlagwörtern
  • Die 12 BetaCodex Prinzipien zur dezentralen Unternehmenssteuerung
  • Transformationswege jenseits von klassischem Change-Management

 

Ihr Referent. Peter Pröll hat einen langjährigen unternehmerischen Hintergrund. Er ist ausgewiesener Experte auf den Gebieten der Unternehmenstransformationen und agilen Transformationen. Als BetaCodex Network Associate beschäftigt er sich mit den neuesten Entwicklungen von Organisationsformen und -strukturen, moderiert Fachveranstaltungen und hält Vorträge rund um diese Themenkomplexe. Thematisch verwandte Veröffentlichungen, die Sie interessieren könnten, sind:

Termine & Buchung

Alle Angebote gelten ausschließlich für gewerbliche Endkunden.

 

Was Teilnehmer_innen zu meinen Workshops sagen:

"Die Teilnehmer sind begeistert. Sie haben nicht erwartet, dass so viele, sinnvolle Inhalte in so kurzer Zeit vermittelt werden können."

Dr. Daniel Chernuchin
TEDi GmbH & Co. KG

"Der Workshop mit Peter Pröll war der beste, an dem ich bisher teilgenommen habe."

Dr. Karl Molter
Leiter Rechenzentrum der Hochschule Trier