Skip to content

Intensiv-Workshop: Requirements Engineering

für Product Owner und agile Entwicklungsteams
3-tägiger Intensiv-Workshop

Darum geht es

Auch im agilen Projektmanagement hilft solides Requirements Engineering Mißverständnisse zu vermeiden, Kreativität und Innovation zu fördern und gemeinsam mit Stakeholdern systematisch kundenorientiert zu arbeiten.

Agenda

Grundlagen

  • Kommunikationstheoretische Grundlagen
  • Kategorisierung und Arten von Anforderungen
  • Systemkontext

Mit den Stakeholdern arbeiten

  • Grundlagen des Stakeholdermanagements
  • Umgang mit Stakeholdern im Projekt
  • Ermittlungstechniken
  • Kreativtechniken
  • Befragungstechniken

Das Backlog befüllen

  • Dokumentationsperspektiven
  • Natürlichsprachige Dokumentation, sprachliche Effekte
  • Anforderungsschablonen
  • Konzeptuelle Modelle
  • Erweiterte Anforderungs- und Projektdokumentation

Definition of Ready

  • Qualitätsaspekte
  • Prinzipien der Prüfung
  • Konfliktidentifikation, -analyse & -auflösung

Backlog-Verwaltung und Releaseplanung

  • Attributierung von Anforderungen
  • Sichten von Anforderungen
  • Priorisierung
  • Verfolgbarkeit
  • Versionierung

Werkzeugunterstützung

 

Achtung, Workshop!

Sie erarbeiten Erkenntnisse in zahlreichen Übungen und Diskussionen, um das Gelernte auch umsetzen zu können. Sie können Ihre konkreten Problemstellungen aus Ihrer Organisation mitbringen und mit dem Gelernten matchen. Erarbeiten sie bereits konkrete Verbesserungsansätze für Ihr Unternehmen während des Workshops.

Termine

  • 8.-10.1.2020 / Schleiden-Gemünd, 1490 EUR zzgl. MwSt.

Gerne können Sie diesen Workshop auch als Inhouse-Workshop buchen.
Alle Angebote gelten ausschließlich für gewerbliche Endkunden und Öffentliche Auftraggeber.

Anmeldung und Buchung

Anmelden können Sie sich unter workshops@noSpam.alinbu.net.
Auch ein schriftliches Angebot erhalten Sie bei Bedarf gern von mir.

Die Buchung des Formates als Inhouse-Workshop ist möglich - gerne auch in englischer Sprache!

 

Was Teilnehmer_innen zu meinen Workshops sagen:

"Die Teilnehmer sind begeistert. Sie haben nicht erwartet, dass so viele, sinnvolle Inhalte in so kurzer Zeit vermittelt werden können."

Dr. Daniel Chernuchin
TEDi GmbH & Co. KG

"Der Workshop mit Peter Pröll war der beste, an dem ich bisher teilgenommen habe."

Dr. Karl Molter
Leiter Rechenzentrum der Hochschule Trier